Schulvorstellungen: Auf die Bühne!

Bühnenauftritte sind ein wesentlicher Bestandteil im Lernprozess der Tanzschüler/innen, angefangen bei den Kleinsten der Tänzerischen Früherziehung (4-jährige Kinder) bis hin zu den Absolventen der Ausbildungsklassen.

Deswegen haben die Schüler/innen mindestens einmal im Jahr die Möglichkeit, ihr Können und das übers Jahr Erlernte ihren Eltern, Freunden usw sowie anderen Interessierten, kurz einem Publikum, zu präsentieren. Die Vorstellungen finden entweder auf der hauseigenen Studiobühne statt, oder aber in einem Theater in München (z.B. im KUBIZ Unterhaching, dem Veranstaltungsforum Fürstenfeld in Fürstenfeldbrück oder im Carl-Orff-Saal in Gasteig/München).

Seit Bestehen der Schule zeigten vor allem die schon fortgeschritteneren Ballettschüler/innen ihr Können in zeitgenössischen Choreographien sowie klassischem Repertoire.

Zuschauertage
Auch die Zuschauertage („Tag der offenen Tür“) zum Ende jedes Schuljahres bieten auf der einen Seite die Möglichkeit für Eltern, Verwandte und Bekannte, sich ein Bild des geliebten Hobby’s oder leidenschaftlichen Berufsziels sowie über das Fortkommen seines Kindes zu machen, auf der anderen Seite für die Schüler/innen sich auf engerem Raum, in gewohnter Trainingsatmosphäre vor einem kleinen Publikum zu präsentieren.

 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)